Hilfestellung und Fehlerbehebung

Firefox 68 wird standardmäßig mit einer sog. Multiprozessor-Technologie ausgeliefert, die man nicht mehr abschalten kann (in den früheren Versionen war das möglich). Im Normalfall bringt diese Technologie keine Geschwindigkeitsvorteile, sondern Probleme mit einigen Seiten, u.a. KIDspende.

Man kann aber im Windows-System erzwingen, dass Firefox ohne diese Technologie startet, indem man eine sogenannte Umgebungsvariable beim Benutzer setzt. Damit funktioniert FireFox mit KIDspende dann nur beim entsprechenden Benutzer.
Alternativ kann man die Umgebungsvariable auch auf Systemebene setzen.
WICHTIG: für diese Lösung benötigen Sie Administratoren-Rechte!

  1. Um diese Windows Variablen zu bearbeiten, drückt man die Tastenkombination (Windows-Taste + „R“)
  2. Das Fenster „Ausführen“ öffnet sich: Dort „sysdm.cpl“ eingeben und auf OK klicken.
  3. Anschließend auf den Reiter „Erweitert“ gehen und unten den Punkt „Umgebungsvariablen…“ auswählen, wie Sie hier nachfolgend sehen können:
    Anschließend öffnet sich das Fenster zur Bearbeitung der Umgebungsvariablen. Der Bearbeitungsbereich ist in die Gruppen „Benutzervariablen“ und „Systemvariablen“ getrennt. Dort hat man jeweils die Möglichkeit, die vorhandenen Variablen zu bearbeiten, zu löschen und neue zu erzeugen.
  4. Auf „Neu…“ im Bereich „Benutzervariablen für …“ klicken und Folgenden Eintrag hinzufügen: 
    Variable: MOZ_FORCE_DISABLE_E10S
    Wert:  -1
  5. Alles mit OK bestätigen, Fenster schließen und Firefox neu starten.
Hier die Anleitung mit Bildern (HTML)
Hier finden Sie die Anleitung als PDF-Dokument.

So erhält man eine Liste aller Unterstützer*innen die monatlich spenden:

Anleitung Monatliche Spender

Anleitung Monatliche Spender (PDF)