Featured

Gemeinsam Gutes tun

Das Fundraising in der Kirche ist so alt wie die Kirche selbst. Aktives Werben um Unterstützung, Kollekten, Spenden, Schenkungen und Stiftungen, privates Engagement und ehrenamtliche Arbeit fördern kirchliches Leben seit Jahrhunderten. Und auch heute wäre Kirche ohne diese personelle, finanzielle und ideelle Unterstützung undenkbar.


Fundraising als kirchliche Aufgabe bietet Menschen also die Möglichkeit, sich zu beteiligen und am Reich Gottes mitzubauen.

Das Kompetenzzentrum Fundraising

Ein Team im Kompetenzzentrum Fundraising in Ansbach unterstützt die Kirchengemeinden, Einrichtungen und Dienste der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern:

  • Beratung und Begleitung
  • Einführung von Fundraising vor Ort
  • Konzepte für konkrete Fundraising-Projekte
  • Spendenkampagnen und Sponsoring
  • Kirchgeldbriefe
  • Anträge für öffentliche und EU-Fördermittel
  • Recherche für Stiftungen und öffentliche Fördermittel
  • Software zur Spenderverwaltung

Mit Fortbildungen und Veranstaltungen sorgt das Kompetenzzentrum für die Weitergabe von Fachwissen und fördert damit das kirchliche Fundraising.

Dezentrales Fundraising

Vor allem aber stehen Ihnen hauptamtliche Fundraiserinnen und Fundraiser in den Kirchenkreisen, Dekanatsbezirken und Verwaltungsverbünden mit Rat und Tat zur Seite. Sie unterstützen Sie dabei, ein schlüssiges Konzept zu entwickeln und umzusetzen.

AnsprechpartnerInnen in den Kirchenkreisen

  • Kirchenkreis Ansbach-Würzburg: Christian Eitmann
  • Kirchenkreis Augsburg: Doris Braun-Haug
  • Kirchenkreis Bayreuth: Wolfgang Böhm
  • Kirchenkreis München: Heike Davidson
  • Kirchenkreis Nürnberg: Armin Langmann | Günter Gastner
  • Kirchenkreis Regensburg: (vakant)

AnsprechpartnerInnen in den Dekanaten

  • Dekanat Bayreuth: Patricia Goldbach-Keim
  • Dekanat Fürth: Sonja Merz
  • Dekanat Neumarkt: Stefanie Finzel
  • Dekanat Regensburg: Silke Spitzenpfeil
  • Dekanate Weiden, Sulzbach-Rosenberg, Altdorf: Gregor Jungheim

AnsprechpartnerInnen in den Dekanaten und Verwaltungsverbünden

  • Verwaltungsverbund der Dekanate Bad Tölz, Rosenheim und Traunstein: Birgit Görmann

Das sagen die Gemeinden:


Insgesamt war der Fundraising-Prozess Anstoß einer umfassenden Gemeinde-Entwicklung, deren positive Effekte deutlich zu spüren ist. Es lohnt sich, sich auf den Prozess einzulassen

Der Fundraising Prozess hat zum einen beträchtliche Gelder für den Umbau des Gemeindehauses generiert.

Gerade in einer kleinen Kirchengemeinde ist es hilfreich, wenn man als Pfarrerin bei so einem Projekt gut unterstützt wird.

Die Fundraising-Beraterin hatte gute Ideen und war sehr kompetent, wir arbeiteten zielführend zusammen, die Spendenaktion war ein großer Erfolg.

Wir haben sehr viel stärker als bisher das Projekt in seiner Ganzheit betrachtet und verschiedene Schritte geplant, die aufeinander aufbauen.

Der Blick für eine zielgerichtete, positive Öffentlichkeitsarbeit hat sich ein wenig geweitet. Allerdings (unabhängig vom Berater) möchte die Gemeinde immer noch das Gefühl haben, selbst "Ihr Eigenes" zu gestalten, das ohne Außeneinfüsse zustande gekommen ist und steht so manchen guten Impulsen kritisch gegenüber"gen bleiben.

Es wurde deutlich, dass die Gemeinde auf präzise Informationen reagiert. Die Rückmeldung durch die Dankesschreiben kam gut an. Deutlich wurde, wie wichtig ein solcher Kommunikationsvorgang ist