Das sagen Kirchengemeinden über Fundraising

Insgesamt war der Fundraising-Prozess Anstoß einer umfassenden Gemeinde-Entwicklung, deren positive Effekte deutlich zu spüren ist. Es lohnt sich, sich auf den Prozess einzulassen
Der Fundraising Prozess hat zum einen beträchtliche Gelder für den Umbau des Gemeindehauses generiert.
Gerade in einer kleinen Kirchengemeinde ist es hilfreich, wenn man als Pfarrerin bei so einem Projekt gut unterstützt wird.
Die Fundraising-Beraterin hatte gute Ideen und war sehr kompetent, wir arbeiteten zielführend zusammen, die Spendenaktion war ein großer Erfolg.
Wir haben sehr viel stärker als bisher das Projekt in seiner Ganzheit betrachtet und verschiedene Schritte geplant, die aufeinander aufbauen.
Der Blick für eine zielgerichtete, positive Öffentlichkeitsarbeit hat sich ein wenig geweitet. Allerdings (unabhängig vom Berater) möchte die Gemeinde immer noch das Gefühl haben, selbst "Ihr Eigenes" zu gestalten, das ohne Außeneinfüsse zustande gekommen ist und steht so manchen guten Impulsen kritisch gegenüber"gen bleiben.
Es wurde deutlich, dass die Gemeinde auf präzise Informationen reagiert. Die Rückmeldung durch die Dankesschreiben kam gut an. Deutlich wurde, wie wichtig ein solcher Kommunikationsvorgang ist.